Gebt uns die PDAs zurück!


Smartphones, iPad, Netbooks: auf dem Weg zur eierlegenden Wollmilchsau werden Handys größer und Notebooks kleiner. Kompakt und handlich soll es sein, aber natürlich mit großem Bildschirm, ein leichtgängiger, unzerstörbarer  Touchscreen muss enthalten sein (am besten unterwasserfähig bis 200 Meter), USB, UMTS, WLAN, HDMI, und SDHC. Grundvoraussetzung sind außerdem eine revolutionäre Bedienung und ein atemberaubendes Design. Belanglos scheint nur der Preis zu sein, was man am iPad sieht.

Klassische PDAs sind mittlerweile zu echten Raritäten geworden. Palm zum Beispiel baut nur noch Smartphones, und das finde ich DOOF! Mein TX gibt so langsam den Geist auf: ausschalten tut er sich nur noch von alleine, weil der An/Aus-Knopf kaputt ist, und das Display produziert ein relativ hochfrequentes Fiepen, das für einen jungen Menschen wie mich noch deutlich hörbar ist. Und dabei liebe ich das Gerät! Keine sinnlose Tastatur beschneidet das Display, ich habe Kalender, Office-Programme, Navigation, mp3- und Videospieler, Schiffe-Versenken und Schach, eBook-Reader, ICQ, Webbrowser,

Palm TX (von 2005)

Palm TX (von 2005)

Emailklient, berliner U-Bahnplan und Wikipedia (offline) in einem. Ich kann mir jederzeit passende Programme herunterladen, ohne dass eine Firma mir vorschreibt, aus welchen ich wählen darf. Ich kann den Speicherplatz mit günstigen SD-Karten erweitern, ohne 100€ für 16 zusätzliche Gigabyte blechen zu müssen. Auf nutzlose Animationen kann ich verzichten und das Allerwichtigste: ich will nicht telephonieren. Ich besitze kein Handy und brauche auch keines, man kann mich weder orten, noch nerven oder zuspammen.

Und Alternativen? iPad: zu groß. Ich brauche etwas für die Hosentasche. iPhone: man schreibt mir vor, welche Programme ich verwenden darf, es ist ein Telephon und es ist restlos überteuert. Andere Smartphones? Können telephonieren. Nicht, dass ich grundsätzlich etwas gegen Telephone hätte, aber die ermöglichen es Leuten (fremden wie bekannten), mich zu nerven. Ich kann ihnen erzählen, ich hätte kein Handy, aber wenn sie dann zufällig mein Smartphone sähen, käme das einer groben Beleidigung gleich. Außerdem nimmt die Elektronik für ein Handymodul Platz weg, den man sinnvoller nutzen könnte. Die Hälfte der Smartphones besitzt störende Tastaturen und fällt damit auch aus (außerdem kein Touchscreen vorhanden).

Ein iPhone mit leicht größerem Bildschirm, SD(HC)-Kartenschlitz, freier Programmauswahl und ohne Telephonmodul wäre wahrscheinlich das, was ich suche, aber der Weltmarkt ist nunmal kein Wunschkonzert, und da sich außer mir scheinbar niemand mehr nach PDAs sehnt, muss ich mich wohl mit dem Siegeszug der Smartphones abfinden.

Foto: Stefano Palazzo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s