Whackbatspieler zwecks Teamgründung gesucht


Baseball kann einpacken. Der weltweit zweitbeliebteste Sport wird in Kürze von einer Bewegung hinweggefegt werden, die viel mehr ist, als nur eine kurzlebige Trendsportart. Whackbat, das besonders bei Füchsen, Opposums, Maulwürfen und Kaninchen beliebt ist, erfreut sich auch hierzulande rasant steigender Beliebtheit. „Seit diese fantastische neue Sportart am Horizont auftauchte, laufen uns die Spieler in Scharen davon.“, beschwert sich Bad Batt, Coach der Washington Wombats. „Das Spiel ist einfach deutlich simpler, flüssiger im Verlauf und entbehrt nicht einer gewissen Eleganz. Wer würde schon nach

Kann umschulen: Baseball-Pitcher

Kann umschulen: Baseball-Pitcher

eintönig weißen Lederbällen hechten, wenn es auch brennende Tannenzapfen sein können?!“ Für Whackbat spricht außerdem, dass es quasi überall spielbar ist und kaum Ausrüstung erfordert. Im Gegensatz zu verwöhnten NBL-Stars fangen echte Whackbat-Spieler nämlich nicht sofort an zu flennen, wenn der Rasen nicht im optimalen Grün erstrahlt, sondern geben sich auch mit Prärie oder Salzwüsten zufrieden. Hier zählt nicht der Preis des Equipments, sondern das Können und die Fähigkeiten der individuellen Spieler. Tannenzapfen liegen überall herum, Streichhölzer findet man bei den Zuschauern (echte Sportler meiden Glimmstängel wie der Teufel das Weihwasser) und der Rest ist innerhalb von Minuten selbst gezimmert.

Die Regeln sind denkbar einfach:

Whackbat is real simple. There’s 3 grabbers, 3 taggers, 5 twig runners and the player at whackbat. Centre tagger lights a pinecone and chucks it over the basket and whackbatter tries to hit the cedar stick off the cross rock. Quick runners dash back and forth until the pinecone burns out and the umpire called hotbox. Finally, in the end you count up how many score-downs it adds up to and divide that by nine. Got it?

Wer´s immernoch nicht verstanden hat, findet hier das Grundlegendste visuell aufbereitet (im Sachzusammenhang interessant sind 1:36 – 1:54):

Nun zum Anliegen: zwecks Teamgründung werden gesucht: 3 grabbers, 3 taggers, 5 twig runners und der Schläger am Whakbat (im Baseball auch batter genannt). Außerdem ein Coach, Teamärzte, Manager, Platzwart und 5 bis 6 Ersatzspieler. Macht dann 20 bis 25 Leute. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, drei bis vier Jahre täglichen Trainings sollten zumindest die Grundlagen relativ sicher vermitteln. Meldungen und Positionswünsche bitte als Kommentar unter diese Annonce.

Hier gibt´s weitere Informationen Ein kleiner Eindruck vom Spielablauf

Foto: Keith Allison

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s